Dienstag, 8. August 2017

[Blog-Tour Tag 2] "Sonderermittler Vogel" - Blogtour zum Roman Donato Carrisi - Der Nebelmann

Herzlich Willkommen zum 2. Tag der Blogtour zu Donato Carrisi's Roman "Der Nebelmann"! 


Nachdem euch Nicole von Lil Star gestern das Buch vorgestellt hat, möchte ich euch den Sonderermittler Vogel ein wenig näher vorstellen...





----------------------------------------------------------------------------


Mein Thema:
Sonderermittler Vogel

Was ist eigentlich ein Sonderermittler?
"Als Sonderermittler [...]wird insbesondere im amerikanischen Rechtssystem ein Rechtsanwalt bezeichnet, der eingesetzt ist, einen bestimmten Sachverhalt, bei dem ein Interessenkonflikt für die eigentlich zuständige Strafverfolgungsbehörde besteht, auf potenzielles Fehlverhalten zu untersuchen und dieses gegebenenfalls zu verfolgen." (Quelle: Wikipedia) 

Wann wird ein Sonderermittler eingesetzt?
Die Entscheidung zur Einsetzung eines Sonderermittlers liegt in der Kompetenz des Attorney General (oder amtierenden Attorney General) oder, historisch, des Präsidenten. Nach dem 1999 außer Kraft getretenen Gesetz konnte der Kongress förmlich den Attorney General ersuchen, einen Sonderermittler zu ernennen; jedoch verlangte das Gesetz nur eine schriftliche Mitteilung der begründeten Entscheidung des Attorney General. Auch die Bestimmung über die Auswahl der Person des Sonderermittlers durch ein dreiköpfiges Richtergremium des Court of Appeals ist nicht mehr in Kraft. Die Entscheidung über den zu Ernennenden liegt allein beim Attorney General.  (Quelle: Wikipedia)

Zum Protagonist des Buches
Sonderermittler Vogel ist ein stets tadellos gekleideter Mann, der gerne Anzüge trägt und sehr viel Wert auf sein äußeres legt. Er ist nicht verheiratet und hat keine Familie, legt augenscheinlich aber auch keinen gesteigerten Wert darauf, denn er gibt selbst an, dass er keine Zeit für so etwas hätte. Außerdem ist er ist ein sehr geschickter Manipulator, der seine Fälle am liebsten mit Hilfe seiner Kontakte (zu den Medien) löst. Dabei schreckt er nicht vor skrupellosen Handlungen zurück und bedient sich gerne unerfahrener Hilfskräfte, denen er - bei Nichtgelingen - die Schuld in die Schuhe schieben kann.

 ">Der Kriminalbeamte, der hinter Ihnen her ist, heißt Vogel.< Er sprach den Namen mit einem besorgten Unterton aus. >Ich würde ihn nicht gerade als erstklassigen Ermittler oder gar Spürhund bezeichnen. Er hat keine große kriminologische Befähigung, und Dinge wie kriminaltechnische Beweismittel, DNA und so weiter, interessieren ihn nicht. Er ist einer, der sich der Medien bedient, um ans Ziel zu gelangen." (S.184)


"Seine Ermittlungstechnik war ein Zusammenspiel aus Taktik und Opportunismus." (S. 259)


Nun haben wir einiges über Sonderermittler und deren Einsatz erfahren, ebenso etwas über unseren Protagonisten: Sonderermittler Vogel. Wir lernen ihn und seine Methoden recht gut kennen und auch wenn er nicht immer zu den rechtschaffensten Mitteln greift, so ist er doch eine interessante Persönlichkeit, die es näher zu betrachten lohnt. 



----------------------------------------------------------------------------


Das Buch


http://www.atrium-verlag.com

Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Atrium Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3855350162
Originaltitel: La ragazza nella nebbia
Übersetzer: Karin Diemerling

Kaufen könnt ihr das Buch hier, besucht auch gerne mal die Verlagsseite!

Meine Rezension findet ihr hier!

Weitere Rezensionen:

                                                Verena von books and cats


----------------------------------------------------------------------------


Gewinnspiel
Ihr wollt eines von 3 Print-Exemplaren von "Der Nebelmann" gewinnen? Dann beantwortet die folgende Frage richtig und sichert euch damit 1 Los. Pro Tour-Tag gibt es eine Frage, die es richtig zu beantworten gilt, um euch ein Los  zu sichern. Mit 5 gesammelten Losen erhöht ihr die Gewinnchance! Dafür habt ihr bis 13.08.2017 Zeit, am 14.08. wird dann ausgelost. 



Frage: Wie sehr lasst ihr euch von den Medien beeinflussen? 

Schreibt mir die Antwort gerne als Kommentar :)




Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. 




Tour - Fahrplan:


7.8. Der Nebelmann 
Nicole von www.lilstar.de

8.8. Sonderermittler Vogel

9.8. Mehrere Kinder vermisst – Polizeit sucht nach Hinweisen 

10.8. Verschwinden von Kinder – wann wird die Polizei aktiv?

11.8. Psychologie

Bewerbung bis einschließlich 13.8.2017 möglich
14.8. Gewinnerbekanntgabe -> hier












Kommentare:

  1. Hallo Nina,

    auch dir herzlichen Dank für deinen Beitrag.

    Hm, tatsächlich lasse ich mich recht wenig von den Medien beeinflussen, am ehesten noch bei Büchern. ^^ Wobei ich früher durchaus das ein oder andere dank Werbung ausprobiert habe. Aber man wird ja irgendwann etwas vernünftiger.

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich nicht besonderes. Man darf nicht alles glauben.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    Ein sehr schöner Beitrag! Und eine schwierige Frage noch dazu. Ich versuche es mal gabz vorsichtig zu formulieren: ich bin jemand, der seinen eigenen Kopf hat und ziemlich stur an seiner überzeugung festhält. Natürlich versuche ich mich nicht beeinflussen zu lassen. Aber gerade das ist eine Sache, bei der ich mir nicht so sicher bin. Der punkt ist doch der, dass man immer irgendwie beeinflusst wird, zumeist kann man das gar nicht so bewusst steuern. Ich reflektiere gerne, aber man kann aich nicht alles reflektieren und manches nimmt man auch als gegeben hin. Deswegen finde ich es super schwierig zu beantworten!

    Liebe Grüsse

    Giulia

    AntwortenLöschen
  4. Eigentlich gar nicht mehr da ich nur auf FB aktiv bin und mir anderes nicht durchlese oder anhöre was so an Medien täglich kommt, und ich merke auch das es mir besser geht und gut tut nicht weiter soviel negatives zu wissen und hören zu müssen!
    VLG jenny

    AntwortenLöschen
  5. Hi,

    wie sehr lasse ich mich beeinflussen? Ich versuche mich so wenig wie möglich beeinflussen zu lassen. Vorallem sieht man es auch oft, dass nur eine Seite der Medaille gezeigt wird und man auch oft die andere Seite kennen muss um sich eine wirkliche Meinung bilden zu können. Ich bin in der Justiz tätig und dadurch sehe ich gewisse Dinge einfach anders als andere...

    Lg
    Gaby

    AntwortenLöschen
  6. Von den Medien lasse ich mich mittlerweile nicht mehr beeinflussen. Ich betrachte vieles neutral und informiere mich so gut es geht noch zusätzlich. Früher waren ich beeinflussbarer, aber mit den ganzen Fakenews online, habe ich mich verbessert und glaube nicht alles sofort.

    Auf das Buch bin ich schon sehr gespannt :)

    AntwortenLöschen
  7. Hey!

    Ich höre bze lese was die medien zu berichten haben...tlw lasse ich mich auch beeinflussen...aber ich versuche immer mir meine eigene meinung aus den berichten zu machen :)

    Liebe grüße Carina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nina,
    danke für deinen Beitrag. Früher dachte ich, es reicht eine Nachrichtensendung zu sehen und ich wäre informiert. Heute bin ich kritischer und konsumiere verschiedenen Medien.
    Viele Grüße,
    Mel-anie-k
    traumbluete [at]gmx punkt net

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    es wäre jetzt eine einfache Sache zu behaupten, ich würde mich nicht von den Medien beeinflussen lassen, doch das wäre falsch, denn das ist nicht möglich. Ich versuche möglichst unterschiedliche Sichtweisen und kritische Stellungnahmen zu lesen bzw. zu sehen, um mir dann ein eigenes Bild zu machen, doch auch das ist nicht möglich ohne eine Beeinflussung im gewissen Rahmen, aber so lange ich mir dessen bewusst bin und versuche weiterhin, kritisch damit umzugehen, ist es vertretbar. Denn ich möchte nicht total uninformiert sein und im Rahmen an politischen Entscheidungen teilnehmen, denn einfach nur meckern ohne sich zu beteiligen oder zu engagieren, ist natürlich bequem, entspricht aber nicht den Grundsätzen der Demokratie.

    Liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Beitrag zur Blogtour! Ich versuche, mich von Medien nicht besonders beeinflussen zu lassen, indem ich das, was mir "vorgesetzt" wird kritisch hinterfrage und auf breitgefächerte Informationsmöglichkeiten setze.

    Liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  11. Hallo ,

    vielen Dank für Deinen Beitrag.
    Ich glaube das wir alle werden von den Medien beeinflusst mal mehr mal weniger.
    Ich wünsche Dir schönes Wochenende :)

    Liebe Grüße Margareta (Stern44 )
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  12. Es kommt darauf an. In manchen Sachen lass ich mich sicher schneller beeinflussen als bei anderen.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  13. Ich muss sagen, dass ich schon Wert darauf lege, was in den Medien präsentiert wird.

    Mittlerweile weiß ich, dass die Bücher von Sebastian Fitzek immer ein Garant sind.
    Aber ohne Medienpräsenz wären alle Autoren nicht so bekannt.

    Durch bestimmte Gruppen und Blogger wurde ich schon auf einige gute Autoren aufmerksam, wörüber ich sehr dankbar bin.

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    ich informiere mich natürlich durch die Medien, versuche dabei aber auch immer kritisch zu sein und mehrere Quellen anzuschauen...

    LG

    AntwortenLöschen