Sonntag, 18. Februar 2018

[Rezension] H. P. Lovecraft - Chronik des Cthulhu-Mythos I

Achtung, enthält Werbung

Inhalt
"Diese Chronik in zwei Bänden vereint erstmals die vollständigen Werke Lovecrafts zum Cthulhu-Mythos. Neben allen Kurzgeschichten auch die berühmten Novellen wie BERGE DES WAHNSINNS, DER SCHATTEN ÜBER INNSMOUTH oder DER FALL CHARLES DEXTER WARD. Mit einer Einleitung und ausführlichen Erläuterungen zu den einzelnen Werken von Marco Frenschkowski." (Quelle: Amazon)
  
Erster Satz des Buches
"Ich schreibe dies unter beträchtlicher geistiger Anspannung. denn heute Nacht werde ich nicht mehr unter den Lebenden weilen."

Infos zum Buch
Seitenzahl: 499 Seiten
Verlag: Festa Verlag
ISBN: 978-3865521446
Preis: 13,95 € (Taschenbuch) / 4,99 € (Ebook)
Reihe: Chronik des Cthulhu - Mythos I
          Chronik des Cthulhu - Mythos II

Infos zum Autor
"Der US-amerikanische Schriftsteller Howard Phillips Lovecraft (20. August 1890 - 15. März 1937) ist einer der einflussreichsten Autoren im Bereich der fantastischen Literatur. H. P. Lovecraft ist der Erfinder des Cthulhu-Mythos.

Stephen King: »Der größte Horrorautor des 20. Jahrhunderts ist H. P. Lovecraft – daran gibt es keinen Zweifel.«" (Quelle: Amazon)

Freitag, 16. Februar 2018

[Rezension] Erin Watt - Paper 02 - Paper Prince

Achtung, enthält Werbung.
Könnte Spoiler zum Vorgängerband enthalten!

Inhalt
"Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …" (Quelle: Amazon)
  
Erster Satz des Buches
"Das Haus liegt still und dunkel vor mir, ich betrete es durch den Hauswirtschaftsraum neben der Küche."

Infos zum Buch
Seitenzahl: 368 Seiten
Verlag: Piper Verlag
ISBN: 978-3492060721
Preis: 12,99 € (Broschiert) / 4,99 € (Ebook)
          Paper Prince (2)
          Paper Palace (3)
          Paper Party (3,5)
          Paper Passion (4)
          Paper Paradise (5)
          
Infos zur Autorin
"Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte." (Quelle: Amazon)

Donnerstag, 15. Februar 2018

[Rezension] Edward Lee - Das Snuff-Haus

Achtung, enthält Werbung.
Achtung, ab 18 Jahren!

Inhalt
"Sie haben alles gefilmt …
Der Journalist Melvin glaubt kein Wort über das sogenannte Snuff-Haus. Doch die Gräuel, die vor 30 Jahren in diesem Haus geschahen, haben ihre Narben hinterlassen. Seither suchen ruhelose Seelen die Gemäuer heim.
Das Haus aus Das Schwein - 30 Jahre später." (Quelle: Festa.de)
  
Erster Satz des Buches
">Es war mal ein Snuff-Haus<, erklärte ihm das dürre Mädchen. "

Infos zum Buch
Seitenzahl: 224 Seiten
Verlag: Festa Verlag
ISBN: Privatdruck, daher keine ISBN!
Preis: 12,99 € (Broschiert) / 4,99 € (Ebook)
Reihe: Das Schwein
          Das Snuff-Haus

Infos zum Autor
"Edward Lee (geboren 1957 in Washington, D. C.). Nach Stationen in der U.S. Army und als Polizist konzentrierte er sich lange Jahre darauf, vom Schreiben leben zu können. Während dieser Zeit arbeitete er als Nachtwächter im Sicherheitsdienst. 1997 konnte er seinen Traum endlich verwirklichen. 
Er lebt heute in Florida und hat mehr als 45 Romane geschrieben, darunter den Horrorthriller Header, der 2009 verfilmt wurde. Er gilt als obszöner Provokateur und führender Autor des Extreme Horror.
Festa warnt ausdrücklich: Edward Lees Werke enthalten überzogene Darstellungen von sexueller Gewalt. Wer so etwas nicht mag, sollte die Finger davon lassen. Für Fans dagegen ist Edward Lee ein literarisches Genie. Er schreibt originell, verstörend und gewagt – seine Bücher sind ein echtes, aber schmutziges Erlebnis.
Bighead wurde das »most disturbing book« genannt, das jemals veröffentlicht wurde. Mancher Schriftsteller wäre über solch eine Einordnung todunglücklich, doch nicht Edward Lee – er ist stolz darauf.
Frank Festa interviewt Edward Lee auf den Elstercon 2014 in Leipzig." (Quelle: Festa.de)